Startseite
  Über...
  Archiv
  Der Wilde Haufen
  Thailand
  Thailand II
  Laos
  Cambodia
  Thailand III
  Malaysia
  Singapore
  Australien
  Neuseeland
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Jemenhilfe > Wasser statt Boeller !!!!



http://myblog.de/nicolesworld

Gratis bloggen bei
myblog.de





27/08/06
Hallo ihr Lieben, nun bin ich also in Australien.
Bin heute Nacht um 4 Uhr in Darwin angekommen hab dann erstmal 4 Stunden im Flughafen auf dem Fussboden geschlafen, um dann mit dem Shuttle Bus in die Stadt zu fahren. Mein Backpackerhostel ist ziemlich nett. Ziemlich neu und mit 3 Pools! Allerdings im Vergleich zu Asien schweineteuer 23A$>15Euro die Nacht im Vierbettzimmer. Muss mich glaub ich erstmal an die Preise hier gewoehnen. Aber auch schoen, wenn man sich ueber die einfachen Sachen wieder freuen kann. Hat heute ein Vollkornbrot mit Gouda zum Fruehstueck. Oh wie ich das vermisst habe.
Habe auch gleich schon wieder ein netten Deutschen kennengelernt: Nicky, Wir haben heute eine Foto- und Sightseeingtour gemacht und ich habe schon viele Tips fuer das Reisen und Arbeiten in Australien bekommen. Heute Abend ist der letzte Abend eines Festivals in der Stadt, da Tanzen die irgendwie auf Stelzen. Mal sehen, ob ich mir das angucke.
Bis Bald
Bussi Nicole
05/09/06
Bin immer noch in Darwin. Das Festival war voll cool. Habe mir zwar nicht die Show auf Stelzen gesehen, dafuer aber eine coole Band( Rockig mit Didgeridoo und Buschtrommeln) Und hab auch noch eine Drumsession mitbekommen. Da haben sich glaube ich die Langzeittraveller( Hippies) versammelt und jeder hat sein Instrument oder seine Feuerpois mitgebracht und sie haben zusammen improvisiert. War total cool. Danach habe ich eine 3Tagestour in den Kakadu National Park gemacht. War schon sehr beeindruckend. Habe viele nette Leute kennengelernt 3 Irinen( Pauline, Viola und Trisha) 1 Franzosen( Nicolas) und 1 Deutschen( Robert > Liebe Gruesse) Wir haben wilde Krokodile, Dingos, Voegel und 1 Wallaby und 1 wilde Schlange gesehen.Und an 2 Stopps hatten die Schlangen im Terrarium und wir durften sie um die Schulter nehmen. Bei der ersten Schlange war ich schon sehr unentspannt. Aber bei der 2 und 3 war ich schon echt relaxt und Schlangen fuehlen sich echt klasse an. Auch sehr lustig waren die Green Ants. Ameisen mit einer gruenen Blase am Hintern. Und diese Blase haben wir ausgeluscht und es hat nach Zitrone geschmeckt und soll gut gegen Schnupfen helfen. Schon lustig da haben wir das Sprichwort " Jemanden am Arsch lecken " wahr gemacht. Die Termitenhuegel waren auch sehr beeindrucken bis zu 5 m hoch und gebaut wie eine Kathedrahle damit sie moeglichst viel Wind abbekommen und ihnen nicht zu heiss wird. Ausserdem Canyons, Wasserfaelle und Aboriginal Art und ich habe auch ganz viele tolle Fotos gemacht allerdings ist mir vorgestern meine Kamera abhanden gekommen. Ich weiss nicht ob sie mir aus der tasche gefallen ist oder ob sie mir geklaut worden ist. Hab schon ueberall nachgefragt ich kann es glaub ich aufgeben. Das drueckt natuerlich erstmal auf meine Stimmung. Ausserdem weiss ich momentan nicht so recht was ich machen will. Koennte hier in einem Cafe anfangen zu arbeiten. Allerdings will der dann ein Vertrag mit mir machen dass ich 2 Monate bleibe und dann habe ich nur noch 5 Wochen zum Reisen und das ist eigentlich ein bisschen zu wenig fuer Australien. Ja, ja schwere Entscheidung. Aber ich glaube ich will lieber erstmal an die ostkueste und versuchen dort einen Job zu finden und ich will natuerlich auch tauchen am Great Barrier Reef.
Bis Bald
Nicole



14/09/06
So um meine Schlangengeschichten zu beweisen hier mal ein Foto mit einer Phython( Ungefaehrlich fuer Menschen, frisst Mauese etc.) Die fuehlen sich echt voll cool an. Es waren auch Schlangenbabys dabei die konnten man dann als Armband umnehmen. Ich habe bei diesem Schlangenstop sogar die giftigste Schlange der Welt gesehen, gottseidank in einem Glaskasten. Die sah allerdings recht harmlos aus und die 11 giftigste Schlange ist nur einen halben Meter gross und sieht auch ungefaehrlich aus. Also obwohl mich Schlangen bis jetzt begeistern hoffe ich, dass ich keiner " wilden " Schlange begegne.
Fange vielleicht in meinem Hostel in der Kueche an zu arbeiten soll heute Abend nochmal anfragen mal sehen was daraus wird. Das waeren dann allerdings nur 22 Stunden spaetnachmittags/ abends fuer Kost und Logis und freien Internetzugang. Wenn das klappt, dann versuche ich fuer morgens noch einen putzjob oder so zu finden um ein bisschen Geld zu verdienen.
16/09/06
Hallo ihr Lieben,
Habe heute ein 4 Tages Boots Trip mit insgesamt 11 Tauchgaengen auf dem Great Barrier Reef gebucht. Geht am Dienstag los. Bin schon mal sehr gespannt. Das war ja so mein Haupziel/ Traum fuer Australien. Bin mal gespannt wie es mir gefaellt und ob ich auf einem schaukelnden Boot schlafen kann. Ich hoffe ich werde nicht seekrank. Hab mir vorsorglich schon mal ein paar Seasickness Tabletten geholt. Und wenn ich dann wieder komme fange ich an als Kuechenhilfe zu arbeiten. Juchhuuu. Vielleicht lerne ich ja ein paar neue Gerichte. Das Essen ist auf jeden Fall lecker hier, die bieten hier jeden Abend ein All You Can eat Diner an. Toll, Toll.
Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Ich komme mir ziemlich alt vor. ( Gott sei Dank bestaetigen mir alle, das ich juenger aussehe als ich bin) Es sind hier viele zwischen 19 und 24 Jahre alt bin gestern Abend von einem 20 Jaehrigen (Jahrgang 86 !!!) angebaggert worden, da musste ich schon ganz schoen schmunzeln
War heute mit Aoife ( gesprochen Efa; Ireland) im botanischem Garten war ziemlich nett, viele exotische Pflanzen und eine total abgefahrene Spinne gesehen. Leider hatte ich ja keine Kamera. Aber ich versuche mal sie zu beschreiben: Also die Koerperform war eckig so wie ein Salmi cirka 1 cm gross und die Spinne war gelb mit schwarzen Punkten. Abgefahren, gell ?

Muss Euch gerad mal sagen, dass ich Euch momentan schon ganz schoen vermisse. Die ausfuehrlichen Gespraeche+ das Spielen+ Feiern + die gem. Erlebnisse> die gemeinsame Zeit. Wuerd mich freuen mal wieder per Mail von Euch zu hoeren,
Demnaechst bin ich hier auch telefonisch erreichbar( nach Terminvereinbarung) naechstes mal mehr.
Also bis Bald
Hugs
Nicole

27/09/06
Nun nehme ich mir mal wieder ein wenig Zeit um Euch von meinen Erlebnissen zu berichten. Also mein Tauchtrip war supercool hat total Spass gemacht auf dem Schiff zu "leben" und tauchen zu gehen. Insgesamt waren es 10 Tauchgaenge. Gestartet sind wir am Dienstag um 17.00 Uhr da sind wir erstmal ziemlich lang mit dem Boot Richtung Norden gefahren in Gebiete des Great Barrier Reefs, wo nicht soviele Taucher hinkommen. Und das Boot hat zum Teil auch ganz schoen geschaukelt 2 mal ist mir schlecht geworden, aber die Tabletten und die frische Luft haben mir geholfen. Da waren einige an Bord, den es schlechter ging. Das Tauchen war amazing, die Korallen und die Fische waren total klasse. Bei einem Tauchgang hat der Divemaster Potato Cods gefuettert. Das sind ca 1 1/2m grosse Fische( Grouper) das war schon klasse, wenn die so ganz dicht an einem vorbei geschwommen sind. Und auch die anderen Tauchgaenge im Norden waren total klasse, sehr toll finde ich auch die Nacktschnecken, die sind knallbunt versuch Euch mal ein Foto zu schicken. Bei unserem zweitem Nachttauchgang sind Lorraine( mein Buddy> Tauchpartner/ Ireland)und ich dann alleine tauchen gegangen und das war super klasse. Erst war ich ja schon ein bisschen aufgeregt, ein Tauchgang im Dunkeln und dann noch ohne Tauchlehrer. Aber es war super klasse und eigentlich sogar einfacher als in der Gruppe, weil ich wusste das die Taschenlampe neben mir Lorraine ist. Und die Korallen dort waren einfach gigantisch teilweise sahen die aus wie riesige Baeume und Buesche. Und die kleineren Fische haben sich zwischen den "Zweigen" versteckt um zu schlafen und nicht gefressen zu werden. Auf dem Weg zurueck zum Boot haben wir dann einen 2 Meter grossen White Tip Reef Shark gesehen, die sind zwar harmlos aber es ist trotzdem ein komisches Gefuehl wenn der 5 Meter neben Dir schwimmt mitten in der Nacht.
Die letzten 2 Tauchgenge haben wir dann in der Naehe von Cairns gemacht, wo viele Taucher und Schnorchler sind, und es war voll krass zu sehen wie zerstoert die Korallen dort sind, weil viele Taucher alles anfassen muessen.
Die Leute an Bord waren auch ganz nett und das Essen dort war gigantisch. Und das beste kommt jetzt: Ende Oktober kann ich als Maedchen fuer alles fuer eine 5 Tages Trip mit an Bord. Da bekomme ich fuer ein wenig arbeitet( Ok, eigentlich fast rund um die Uhr) neben Uebernachtung und Essen noch 2 Tauchgaenge pro Tag umsonst. Freu, Freu !
Als wir dann wieder in Cairns waren sind ein grosser Teil der Leute noch Essen und Feiern gewesen war echt lustig. Insbesondere die Iren gefallen mir echt gut. Sehr lebensfoh und lustig. Ich glaub wenn ich mal nach Irland gehen, kann ich eine Menge Leute dort besuchen. Ein bisschen schade ist es, dass man meist nur ein paar Tage mit den Leuten verbringt, so dass man wenn man jemand Netttes kennengelernt hat nach ein paar Tagen schon wieder Goodbye sagen muss
Das Arbeiten in der Kueche ist bis jetzt auch okay ein bisschen schnippeln, bedienen abwaschen und putzen. Hatte gestern und vorgestern schon meine ersten freien Tage und natuerlich nichts geplant. Habe mir ein Mountainbike ausgeliehen fuer den naechsten Monat war gestern ein wenig cruisen. So quasi auf der Autobahn
( Highway). Zuerst habe ich versucht auf den kleinen Strassen aus der Stadt rauszukommen, da habe ich mich aber total verfahren, da ich keine Karte habe und alles gleich ausssieht. Die Strassen sind hier haeufig parralell angelegt und das verwirrt mich total. So habe ich mich dann an die grossen Strassen gehalten und wenn man aus der Stadt rauskommt fuehlt man sich als waere man auf der Autobahn, weil die ganz schoen schnell fahren. Es gibt allerdings eine Extraspur fuer Radfahrer. Tja deshalb war mein erster Ausflug nicht so interessant, das spannenste was ich gesehen habe war eine Vorschule fuer Hundewelpen> ein riesiges weisses Holzhaus mit schwarzen Punkten( Dalmatiner)
Am Donnerstag ist hier im Hostel eine grosse 70 er Jahre Party, das ist quasi eine Abschiedsparty fuer das ganze Personal das am Freitag abfaehrt( 8 Leute) Deshalb haben neben mir ne Menge neuer Leute angefangen zu arbeiten. Bin schon mal gespannt, wie die Party wird. Es gibt Preise fuer das beste Kostuem und ihr wisst ja wie gerne ich mich verkleide. Hab mir gerade im Rot Kreuz Shop ein total Super Tolles tuerkises Kleid gekauft und will noch ein paar Blumen pfluecken fuers Haar.
Werde Euch berichten wie es war
Liebe Gruesse
Nicole
01/10/06
Also die Party war super lustig. Hab den Preis zwar nicht gewonnen aber jede Menge Komplimente von Wildfremden fuer mein tolles Kleid bekommen. Werde es wahrscheinlich nach Deutschland schicken, weil ich mich nicht davon trennen kann.
Die Maedels die in der Kueche angefangen haben sind voll nett ich hoffe es wird eine lustige Zeit. Obwohl der eine Koch glaub ich ein Rad abhat. An meinem 2 Arbeitstag ( 1 Arbeitstag mit Ihm) habe ich angefangen das Geschirr zu spuelen. Dort war ein Riesenhaufen Geschirr, so dass man die Waschbecken gar nicht sehen konnte. Also hab ich erstmal etwas Platz gemacht und von einer Seite zur Anderen gerauemt. Da kommt er auf mich zu und haelt mir seine Finger ins Gesicht ( wie eine Pistole ) und sagt, wenn Du das Geschirr nicht gleich in die Spuelmaschine raeumst, dann hol ich meine Pistole und erschiesst Dich auf der Stelle. Da hab ich gedacht ich waer im Irrenhaus gelandet. Toller Chef, gell ! Aber ich glaub er war dann doch ziemlich beeindruckt wie schnell ich spuelen kann. Arbeite morgen wieder mit Ihm zusammen, mal gucken ob ich von mehr " Attacken" berichten kann.
Hab mir jetzt eine neue Kamera gekauft, damit ich die Leute und die Erlebnisse hier ein wenig festhalten kann. Diesmal hab ich sie mit einer Kette an meiner Tasche befestigt. Hoffe also, dass mir das nicht noch mal passiert.
Tausend Kuesse
Nicole

05/10/06
Hallo Heimat,
Ja ich lebe noch. musste auch keine weiteren Attacken ueber mich ergehen lassen. Anscheinend hatte er nur einen schlechten Tag ( Hoffe ich) Sein Humor ist zwar auch nicht ganz mein Fall, aber damit laesst sich leben. Werde auf jeden Fall mit Narben nach Hause kommen, habe mich schon zweimal verbrannt( Beim servieren an den Lampen! des Glaskastens) Ansonsten gibt es nicht viel Neues von hier zu berichten. Gestern hatte ein Maedel von hier Jillian Geburtstag da waren wir auf einer Outdoor-Kartbahn. Das war richtig lustig. Erst bin ich ziemlich vorsichtig gefahren aber spaeter hab ich Vollgas gegeben, da bin ich leider einmal stecken geblieben und wurde in der Zeit 2-3 mal ueberrundet von meinen Konkurrenten. Ansonsten haetten die naturlich keine Chance gehabt Abends sind wir dann alle zusammen weggegangen, das war auch ziemlich lustig, sind in einer Bar gelandet mit einem Tabledancecompetition und Gillian hat sogar gewonnen 120$, leider nicht in bar sondern in Drinks. War also noch ein feuchtfroehlicher Abend
Heute gehen wir noch Fussball spielen, das wird bestimmt lustig und morgen habe ich frei da werde ich mich mit meinem Fahrrad mal wieder auf den Highway begeben um die noerdlichen Straende zu erkundschaften und naechste Woche habe ich drei Tage am Stueck frei, da gibt es vielleicht mal wieder was spannendes zu berichten. Da moechte ich naemlich mal wieder eine Tour machen Atherton Tablelands ich hoffe da ein wenig Wildlife und wunderschoene Natur zu entdecken... Spaeter mehr...
Hab gestern uebrigens mit Britta telefoniert( Maedel aus Wiesbaden, ist zur Zeit auch in OZ) und sie reist zur Zeit gerade die Ostkueste hoch das heisst wir werden uns wahrscheinlich in einer Woche /10 Tagen hier in Cairns treffen. Das waer echt super lustig...
Bis Bald
Bussi Nicole
Ach so da ist ja noch die Sache mit dem Telefon. Also ich wuerde mich tierisch freuen, wenn ihr Euch mal melden wuerdet. Allerdings ist da ja der Zeitunterschied von 8 Stunden ( 13.00 Uhr bei Euch ist gleich 21.00 Uhr bei mir ) und arbeiten muss ich ja auch noch und bis 22.00 ist die Rezeption nur geoeffnet. Also alles nicht so einfach. Am besten ihr schreibt mir eine SMS auf mein australisches Handy, ob ich gerade Zeit habe. Die Nr ist 0061 404 36 36 33.
Und die NR des Festnetzanschlusses ist 0061 740 310 910.
MAL SEHEN OB ES KLAPPT DAS WAER SUPER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
15/10/06
Wird mal wieder Zeit fuer einen ausfuehrlichen Bericht. Meine Tour nach Atherton Tablelands war super klasse. Erstmal ging es 2 Stunden mit dem Bus (fast)die ganze Zeit ziemlich kurvig bergauf. Ich glaub der Fahrer meinte irgentwas von 300 Kurven. Und teilweise ging es ganz schoen bergab neben der Strasse, da war ich eigentliuch ganz froh dasss ich nicht selber fahren musste. Den ersten nachmittag haben wir dann an verschiedenen Seen, Wasserfaellen und auf kurzen Walks durch den Regenwald verbracht. Dort haben wir einige echt beeindruckend grosse Baeume gesehen. Und zum Beispiel auch die gleichen die in den Tempeln von Ankor Wat wachsen. Also die, die von oben nach unten wachsen. Wisst ihr was ich meine? Ist irgendwie schwer zu beschreiben. Ich versuch es mal: Also ein Vogel plaziert den Samen dieses Baumes( Currtain Fig Tree) auf einem anderem Baum und dann wachsen die Wurzeln von diesem Baum am Stamm des anderen Baumes herunter. und das sieht dann so aus als wenn der eine Baum gefesselt ist. Spannend, gell?
Danach sind wir in ein ziemlich nettes hostel eingecheckt. Alles mit Holz total gemuetlich. Nach einem leckerem Barbeque haben wir uns dann auf dem Weg an einen Bach gemacht um die Platypus( So eine Art urzeitliches Schnabeltier) zu finden. Und ich hab tatsaechlich eins gesehen. War leider ziemlich dunkel und eigentlich sah das Vieh aus wie eine grosse Ratte mit einem Entenschnabel.
Danach sind wir dann zu unserem Nightcanoeing. Und das war wirklich super klasse. Es war stockfinster und der See war riesig. Eigentlich war es ein geflutetes Tal, so dass an einigen Stellen Baeume, bzw Aeste aus dem Wasser geguckt haben. Da musste man immer aufpassen, dass man nicht kollidiert. Ich hab mit einer top-fitten 69 jaehrigen Kanadierin in einem Kanu gesessen. Die hat mich echt beeindruckt. Die laeuft Triathlon und war auch ziemlich gut im Paddeln. Wir waren ausgestattet mit einer riesigen Taschenlampe um Wildlife zu spotten. Und da haben wir dann die Treekangaroos gesehen. Ja wirklich das sind Kaengurus die auf Baeumen leben. Die sahen aus wie grosse Katzen mit einem massivem Schwanz. Und wir haben auch viele Voegel, ein paar kleine normale Kaengurus, eine Schlange und ein Eastern Water Dragon( eine bestimmte Lizardart) gesehen. Das hat sich auf jeden Fall gelohnt. Jetzt gehe ich erstmal Fussball spielen. den Rest beschreibe ich spaeter.
Liebe Gruesse
Nicole
18/10/06
Also da bin ich wieder. Das Fussball spielen war super lustig ein anderes Maedel und ich und 20 talentierte junge Maenner ( die eine Haelfte hat mit freiem Oberkoerper gespielt, allein der Anblick hat sich schon gelohnt ) und ich hab sogar ein paar Mal einen Ball abwehren koennen. Zurueck zu meinem Trip also nach dem Nightcanoeing sind wir alle ganz brav ins Bett und am naechsten Tag ging es mit 20km Radfahren, 3km wandern und ein 2 *mal Canoeing, bei Tageslicht sah der See ganz anders aus. Dort haben wir zwischendurch angehalten und Okrasteine gesammelt, um uns gegenseitig anzumalen, dass sind naemlich die Steine fuer die Kriegsbemalung der Aboriginals. Danach ging es dann mit dem Bus wieder nach Cairns auf der Fahrt bin ich dann vor Muedigkeit erstmal eingeschlafen.. Und als ich dann wieder im Hostel war hat Britta schon auf mich gewartet. War total ungewohnt, aber auch schoen mal ein bekanntes Gesicht zu sehen.( Liebe Gruesse und viel Spass noch beim Reisen)Wir haben dann beim Bier erstmal die Neuigkeiten oder alten Geschichten aus der Heimat ausgepackt. Und die naechsten Tage habe ich Britta dann in das tolle nachtleben von Cairns eingefuehrt. Leider gibt es hier nicht so viele Moeglichkeiten. Aber Britta und ich haben es tatsaechlich geschafft etwas angetrunken ( okay, ziemlich besoffen) zutrueck ins Hostel zu gehen, und haben selber nur 2 Drinks gezahlt, nicht schlecht gell? Inzwischen ist Britta aber schon weiter gefliogen nach Darwin war also nur ein kurzer Zwischenstopp.
Was gibt es sonst noch so zu berichten. neben dem Arbeiten bin ich in letzter Zeit recht aktiv gewesen Fahrad fahren oder wandern. Inzwischen habe ich auch schon bessere Wege ausfindig gemacht. Nur die Strassenschilder sind hier echt beschissen. Hab mich letztens auf dem Weg zu Crystal Cascades( Wasserfaelle und Schwimm-moeglichkeiten) der Weg dorthin war zwar ausgeschildert aber nirgendwo statt wie weit es noch ist. Hab inzwischen rausgefunden das ein Weg !30 km waren. Diesmal gott sei Dank auf richtigen Fahradwegen oder auf wenig befahrenen Strassen...und im botanischem Garten bin ich inzwischen schon 4!!!! mal gewesen, um anderen Leuten die tolle Spinne zu zeigen . Habe inzwischen rausgefunden, dass sie Northern Juwel Spider heisst, weil sie geformt ist wie ein Juwel und sie ist nicht giftig ( auch wenn sie so aussieht). Sie verursacht nur einen lokalen Schmerz.
Apropos Schmerz bin zur Zeit von einem ziemlich nervig, juckendem Ausschlag befallen. Hab erst gedacht dass wir Bed Bugs in unserem Zimmer haben. Aber die Apothekerin hat gesagt das ich wahrscheinlich allergisch auf Sandfliegen reagiert habe. Warte mal habe ca 40 Stiche !! bedeutet ne ganz schoene Selbstbeherrschung nicht zu kratzen. Die Creme lindert nur Zeitweise.
Am Samstag ist hier eine grosse Party, weil das Calypso( das Hostel) 10 Jahre alt wird da "darf" ich den ganzen Tag arbeiten. Dafuer bekomme ich eine Extra Tag frei und Freigetraenke und ganz tolles Essen( Lamm und Schwein vom Spiess) und Livebands, da bin ich mal gespannt wie das wird. Hier laufen schon die ganze Zeit Vorbereitungen....
Also bis die Tage. Denk an Euch...
Nicole
24/10/06
Die Party war ein voller Erfolg. Das Essen war gigantisch und die Stimmung ausgelassen. Hab zwar ungefaehr 10 Stunden gearbeitet aber es hat auch Spass gemacht. An dem Tag haben 10 Leute fuer die Kueche gearbeitet und 7 davon waren deutsch!!! Und da alle gerade erst angefangen haben in der kueche zu arbeiten, bzw. zum Teil ganz frisch in OZ angekommen sind und noch nicht so fit im englisch sprechen waren musste ich die ganze Zeoit uebersetzen und der Chef hat gesagt das sind meine Sklaven...
Und Fleiss zahlt sich aus. Ich habe als Dankeschoen den Rest der Woche frei bekommen und kann weiterhin umsonst hier schlafen und essen und das Beste kommt noch. Am Donnerstag gehe ich fuer umsonst auf einen Reef Trip, d,h. mit dem Boot zum Great Barrier Reef und ein wenig schnorcheln. Und fuer morgen will der Chef mir einen Bungeejump organisieren, wenn ich daran denke wird mir schon ein wenig mulmig( Mulmig? Ich hab die Hosen voll) Naja mal sehen ob das klappt, noch steht es ja nicht fest. Schon lustig wie sich das Blatt wenden kann. Nach der ersten Schicht habe ich noch gedacht, wenn das so weitergeht bleib ich nicht lange und nun find ich es irgendwie komisch weiterzureisen. Leider bleiben die meisten die ich hier kennengelernt habe noch oder sind schon abgereist, deshalb mache ich mich nach dem Bootstrip alleine auf den Weg. Weiss zwar leider noch nicht so genau wie und was und wo, aber das will ich morgen alles klar machen. Schreibe Euch naeheres, wenn der Plan steht...
(Und heute waren wir Bowlen, das war total cool, dass nach so langer Zeit mal wieder zu machen. Und wenn man alle drei Spiele addiert habe ich sogar gewonnen
Bis demnaechst
Nicole
02/11/06
Hallo ihr Lieben,
seid gestern bin ich also nun wieder an Land> mein Boottrip war super. Supercool aber auch superanstrengend. Musste morgens um 6 Uhr anfangen und habe bis 21Uhr gearbeitet und in meinen Pausen bin ich tauchen gegangen insgesamt 9 mal. Superschoen. Ein Tauchgang war ein Sharkfeeding, da haben die von einem Boot aus riesige Fischkoepfe an Ketten ins Wasser gehaengt und dann kamen ca 20 Haie (und auch jede Menge andere Fische) und dann haben sie an den Ketten gerissen, um die Fische zu bekommen, das war ganz schoen aufregend. Also der Trip hat sich auf jeden Fall gelohnt den die Tauchplaetze waren einfach wunderschoen, supersicht 15m und mehr und die Korallen und die Fische.... aber das habt ihr ja alle schon mal gehoert.. ws allerdings sehr krass ist ich bin schon fast 24 Stunden von Bord und ich hab das Gefuehl ich schwanke immer noch...
Hier noch ein "Beweisfoto" von den Haien



Also dann zurueck zu Mittwoch und zu meinem Bungeejump. Bin gegen 11 Uhr mit dem Bus abgeholt worden und dann sind wir erstmal eine halbe Stunde aus der Stadt in den "Regenwald" gefahren. Oh mein Gott war ich da nervoes.. Als wir dann dort angekommen sind hab ich mich erstmal umgeschaut.. 50m koennen verdammt hoch sein.. was hab ich mir da denn eingebrockt? Naja, Augen zu und durch.. Also habe ich eingecheckt und den Turm erklommen( Gemeinsam mit einer japanischen Reisegruppe) Es waren dann noch 4 Maedels vor mir, aber es ging trotzdem ganz schoen schnell. Ploetzlich musste ich hinter den Zaun und wurde "angeschnallt" und auf die Plattform geschickt nun nur noch von 5 rueckwaerts zaehlen und dann springen : ) Und tatsaechlich ich hab es gemacht und es war echt supercool, das haette ich nicht gedacht. Den eigenen schweinehund ueberwunden und alles war so schnell vorbei nur wenige Sekunden. Viel zu schnell. Da hab ich beschlossen ich muss noch mal springen. Und hab ich dann auch. Diesmal rueckwaerts und ich habe es alles auch auf DVD festgehalten kann ich euch dann daheim zeigen...
Und der Umsonst Reef Trip war auch total gut. Green Island ist wirklich eine gruene Insel mit Traumstrand und kristallklarem Wasser... Wie im Paradies....Und zurueck sind wir sogar richtig gesegelt.

Und morgen geht es dann endlich weiter mit dem Bus die Ostkueste runterhab ein halbes Vermoegen fuer alles zusammen ausgegeben...aber man lebt ja nur einmal.
Also dass ist mein Plan fuer die naechsten drei Wochen:
Erstmal stoppe ich um auf Hinchinbrook Island den Thorsbone Trail zu wandern. Das ist ein 32km Walk, den ich in 4 Tagen bewaeltigen will. Ich glaub, dass ist dann mal wirklich ein Abenteuer. Die Insel soll naemlich von der Natur wunderschoen sein und nicht sehr touristisch. Es sind nur ein paar Campingplaetze auf dem Weg ohne Licht, Toilette oder aehnlichem Schnickschnack.
Vorraussichtlich kann ich den Trek mit anderen Leuten laufen, die ich noch nicht kenne... Ich hoffe sie sind nett.. Falls nicht muss ich halt alleine laufen...Mal sehen was sich ergibt..
Und dann geht es weiter nach Ayre, dort mache ich einen Zwischenstop um die Yongala( ein Schiffswrack) zu erfoschen. Dann geht es weiter nach Airlie Beach erstmal ein wenig relaxen und die Whitsunday Islands umsegeln(2Tage/2 Naechte)und dann geht es nach Hervey Beach, bzw Fraser Island(die riesige Sandinsel>4Wheel Safari) und danach noch mit dem Bus zum Rainbowbeach und dann haben wir vorraussichtlich schon den 18 November und wie es danach weiter geht erzaehl ich euch spaeter...
Also alles alles Liebe
Nicole
10/11/06
Also meine Wanderung auf Hinchinbrook Island war der hammer! Hammeranstrengend aber auch Hammerschoen.
Bin nun mit 5 Australier gelaufen, die ich am tag vorher im hostel kennengelernt habe. Und ich bin auch superfroh darueber, denn wir hatten eine ziemlich lustige Zeit und es waere mir wahrscheinlich ganz schoen unheimlich geworden alleine im Dunkeln zu zelten, mit all den Ratten und Krokodilen(keine Angst hab keine gesehen> nur die Warnschilder)
Und die insel ist wunderschoen. Traumstraende, super wasserfaelle, Regenwald, Mangrovenwaelder und ganz viel Eukalyptus. Die gesamte insel ist ein Naturschutzgebiet,d.h. es gibt keine Zivilisation, keine shops oder aehnliches dort. D.h ich musste alles mit mir rumschleppen. Ich glaub mein rucksack hat um die 18 kg gewogen. Superanstrengend.
Aber als ich die 32km dann hinter mich gebracht hatte war ich schon ein wenig stolz auf mich. War ne supertolle Erfahrung. Muss ich auf jeden Fall noch mal wieder machen.
Und das Tauchen bei dem Schiffswrack war auch superklasse. Wir mussten an einem Bojenseil runtergehen weil die Stroemung so stark war, ganz schoen aufregend. Und das Wrack war supergut erhalten und wunderschoen mit Korallen bewachsen und wiedermal ganz tolle Fische und hier habe ich dann endlich mal meine Riesenschildkroete gesehen oder besser gesagt sogar 4 auf einmal. Supercool!!!!!!!!!!!!!!!
Momentan bin ich in Airlie Beach und morgen geht es auf meinen Segeltrip( 2 Days/2 Nights Whitsunday Islands) bin schon mal sehr gespannt. Die Postkarten sehen schon mal sehr viel versprechend aus.
Also bis demnaechst
Dicker kuss
Nicole
14/11/2006
Also die Postkarten haben nicht zuviel versprochen. Die Whitsunday Islands sind wirklich wunderschoen. Insbesondere der Whitheaven Beach. Dort ist der Sand so weiss und so fein, das er quiescht, wenn man darauf laeuft. Und das Wasser war kristallklar, so dass es von weitem knalltuerkis aussah. Ein Traumstrand halt. Dort sind wir dann auch schwimmen gegangen. Allerdings mussten wir wegen den Box Jellyfish( so eine Art Qualle) einen Ganzkoerperbadeanzug anziehen. Wir sahen echt zum quitschen aus.
Da es sehr windstill war sind wir nicht besonders viel gesegelt. Wir sind meistens mit Motor an gefahren... Es war wirklich sehr entspannend. Was dann allerdings fuer mich persoenlich einen schatten ueber die Sache geworfen hat, ist das ich auf dem Boot nun tatsaechlich Bekanntschaft mit den Bedbugs gemacht habe. und ich gehoere zu den 5% die allergisch reagiert haben. Ich sehe aus als haette ich mich nackt in Brennnesseln gewaelzt( O-Ton Marion D.) Aber ungelogen ich habe bestimmt 150 Bisse die verdammt jucken. Und alle gucken mich ganz mitleidig an...Aber in den naechsten 4 Tagen soll es besser werden. Habe gestern mit Simone( ein ganz nettes deutsches Maedel, mit der ich das Doppelbett auf dem Boot geteilt habe> und sie hat keinen einzigen Biss) all unsere Sachen in schwarze Muelltueten getan und dann habe wir uns auf die Wiese gesetzt und drei Stunden gewartet. Die Hitze soll die Viecher naemlich toeten( Kommt mir irgendwie bekannt vor> Laeuse im Kiga) Zwischendurch kam dann sogar ein Muellmann und wollte unsere Saecke entsorgen...
Heute Abend geht es dann weiter mit dem Nachtbus nach Hervey Bay, hoffe ich bekomme etwas Schlaf im Bus...
Meld mich nach meiner Fraser tour wieder.
Bis dahin sonnige Gruesse nach Deutschland. Denk an Euch
Nicole
20/11/06
Also Fraser Island war wirklich( Wie alles andere...) wunderschoen...
Am Morgen des 16.11 haben wir uns morgens um 6.30 Uhr mit all den anderen Leuten fuer den trip getroffen und wir sind in drei Gruppen a 10-11 Leute auf drei Jeeps aufgeteilt worden. Diemal war die Gruppe( 9 Maedels und 1 Typ der hat sich gefreut:-) recht harmonisch bis auf 2 Tussen aus Ireland( Die ersten unsymphatischen Iren die ich kennengelernt habe) Dann mussten wir planen was wir essen wollen( und saufen natuerlich auch...) und haben unseren Wagen bepackt und schnell noch ein Sicherheitsvideo ueber Fraser Island angeschaut( Niemals die Dingos fuettern... sonst werden sie aggressiv... Schwimmen verboten wegen den Tigerhaien) und dann ging es endlich los.Halbe Stunde Faehre und dann F.I.> erstmal ist eine der Irinen gefahren und die hat schon ein gutes Tempo hingelegt> ist echt wie ne Irre gefahren. Da geht es auf 'ner Sandpiste mitten durch den Wald und da kommen einem 35km verdammt schnell vor...Nach 'ner Stunde sind wir dann runter zum richtigen Beach und da sind wir dann schon das erste mal stecken geblieben, weil die Irre mitten durch 'ne Sandduene gefahren ist ( Okay ist ein bisschen uebertrieben...) Danach ist der Typ dann den Rest des Tages weiter gefahren
Wenn Ebbe ist ist der Strand recht hart so das man sogar richtig schnell fahren kann(Bis zu 80km) aber man muss gut aufpassen weil zwischendurch immer wieder die sogenannten Creeks( Frischwasserzulaeufe) kommen. Da sind wir manchmal ganz schoen durch die Gegend geflogen...Auf dem Weg zu unserem Camp haben wir dann an verschiedenen Stellen gestoppt um Pause zu machen( An einem Creek und an einem gestrandetem Schiffswrack das total verrostet ist) nach dem Zelt aufbauen gab es dann ein leckeres BBQ und ein wenig Rotwein. Am naechstem Tag ging es dann weiter den Strand entlang zu einem wunderschoenem Ausguck, ueber das Meer> das hier wegen Algen oder aehnlichem braun, schwarz oder gruen war> also eher nicht sehr einladend. Und weiter zum Rainbow Gorge, wo die Felsen bunt wie der Regenbogen sein sollen, doch leider sind wir nach 5 Minuten auf dem Walk von den Marchflies total zerstochen worden sodass wir wieder ins Auto gefluechtet sind und lieber zurueck zu dem netten Creek...Diesmal bin ich dann gefahren und es war total cool. Es war zwar total ungewohnt auf der rechten Seite zu sitzen und mit links zu schalten, aber man hat sich relativ schnell daran gewoehnt. Zurueck im Camp gab es dann lecker Pasta und wieder Rotwein. Diesmal haben wir den Goon( Billigwein) geleert Das war leider keine gute Idee.. Am naechsten Tag ging es mir und Simone ueberhaupt nicht gut.. Und das Fahren im Jeep auf der sandpiste hat sein uebriges getan. War echt froh ueber jede Pause. Der letzte Tag war dann unser Seentag. Wir haben insgesamt an drei Seen gestoppt. Zwei davon mit weichem weissem Strand und tuerkisem Wasser. Wunderschoen...Dann ging es mit der Faehre zurueck aufs Festland. Schon wieder drei schoene Tage um.
Am naechsten Morgen ging es mit dem Bus dann weiter nach Rainbow Beach und wie der Name schon sagt die Felsen dort haben alle Farben des Regenbogens. dort sind wir auf einer riesigen sandduene spazieren gegangen und haben die Aussicht auf Fraser Island genossen.
Am naechsten Morgen ging es dann weiter nach Noosa, der Ort fuer die Reichen und Schoenen Australiens. Zumindestens stehen hier mal beeindruckende Haeuser rum. Aber Backbacker gibt es zum Glueck auch vor allem die coolen Surfer ...
ja, und dann gibt es hier den Noosa National Park. Quasi mitten in der Stadt aber trotzdem gesund gruen. Dort sind wir gestern drei Stunden gewandert und haben uns den Hals verraengt auf der Suche nach Koalas, und natuerlich keine gesehen.
Heute (21/11/06)geht es erstmal weiter nach Brisbane, dort werde ich mich wahrscheinlich mit den Australiern treffen die ich auf Hinchinbrook Island kennengelernt habe. Wird hoffentlich lustig...
Bis demnaechst
Liebe gruesse Nicole

23/11/06
Brisbane:Grossstadt, Hochhaeuser viel Verkehr und viele Leute. Und ein 20m hoher kitschig geschmueckter Weihnachtsbaum( Irgendwie komm ich bei 30 Grad ueberhaupt gar nicht in Weihnachtsstimmung) Alles erstmal sehr gewoenungsbeduerftig, aber fuer einige Tage mal ganz nett. Da momentan " das " Cricketspiel des Jahres in Brisbane ist sind alle Hostels restlos ausgebucht. Gluecklicherweise hat Frank einer der Australier mir angeboten in seinem Gaestezimmer zu uebernachten. D.h. ich hatte gestern seit langem mal wieder ein Zimmer fuer mich mit einem riesigem urgemuetlichem Bett. Toll, Toll !
Heute morgen bin ich dann mit Zug und Bus zu dem Koalacenter gefahren. Gar nicht so einfach musste drei mal umsteigen. Aber hat sich auf jeden fall gelohnt. 2 Koalas gesehen, viel ueber sie gelernt und danach noch einen 10km Walk durch den Eukalyptuswald gemacht ( Mein Nacken tut schon wieder weh) Hab aber wenigsten ein Wallaby(kleines Kaenguru) gesehen.
Denk an Euch
Liebe Gruesse
nicole
27/11/06
Seit gestern bin ich nun in Byron Bay angekommen und wieder mit Simone und den zwei Schweizer von meiner Fraser Tour vereint. Immoment sind hier Schoolies Weeks. D.h es wimmelt hier von Highschoolabsolventen, die ihren Abschluss begiessen. in Surfers Paradise soll es noch schlimmer sein, deshalb hab ich das mal lieber ausgelassen. Nachher wollen wir mal zum oestlichen Punkt des australischen Festlandes laufen, da soll ein Leuchturm stehen und 'ne ziemlich tolle Aussicht sein. und Morgen geht es dann ans Wellenreiten( Naja wahrscheinlich eher planschen> aber ausprobieren muss ich es einfach mal

Bis demnaechst liebe Gruesse
nicole
30/11/06
Bin immer noch in Byron Bay. Es ist hier ein richtig netter und relaxter Ferienort, der echt Atmosphaere hat.
Das Surfen war super lustig und ich habe es zeitweilig (Ca 10 sek.) sogar schon geschafft auf dem Brett zu stehen. Hat mir echt super Spass gemacht haette ich gar nicht gedacht. das muss ich auf jeden Fall noch mal machen. Hatte allerdings ganz schoen Muskelkater danach...
Morgen geht es dann weiter nach Coffs Harbour und am Sonntag dann nach Sydney, bin malgespannt wie es mir da gefaellt. Werde dort auf jeden Fall einige Leute wieder treffen, die ich in Cairns kennen gelernt habe. Das wird bestimmt lustig
Also ich hoffe ihr seid vergnuegt
nicole
05/12/06
Hallo ihr Lieben,
also dass mit Sydney hat sich noch ein wenig herausgezoegert. Fahre erst morgen nach Sydney. Bin aber immer noch sehr gespannt wie es mir dort gefaellt. Der Zwischenstop in Coffs Harbour war okay aber nichts besonderes ein ganz netter Strand und ein netter botanischer Garten. Das Hostel war allerdings etwas einsam und langweilig, obwohl die sogar eine grosse Geburtstagsfeier mit Livebands hatten. Alllerdings kam nicht wirklich Stimmung auf.
Nach Coffs Harbour habe ich dann noch mal an der Central Coast gestopt, um mich mit Mathieu zu treffen,den ich in Cairns kennengelernt habe. Hier hat es mir echt gut gefallen. Er hat mir ein wenig von derGegend gezeigt und mir lustige Leute vorgestellt. Echt nett mal nicht nur in Touristengegenden zu kommen.
Tja und morgen kommt dann Sydney .Harbour Bridge und Opera House und mal gross weggehen und ich will nach 6 Monaten mal endlich wieder ins Kino und zum Frisoer muesste ich vielleicht auch mal und endlich mal mein Flug umbuchen und, und, und...
Meld mich von dort
CU> das ist die Abkuerzung fuer See You und heisst soviel wie Wir sehen uns(bald)
Nicole
10/12/2006
Nun bin ich genau ein halbes Jahr unterwegs und die Zeit ist echt wie im Flug vergangen. Kann es selber kaum glauben.
Sydney ist echt eine beeindruckende Stadt. Die Atmosphaere hier ist echt super nett und es gibt hier mitten in der City total idillische Plaetze, wie z.b den botanischen Garten oder Hyde Park oder den Hafen. Hab schon viel gesehen und gemacht ( u.a. ungefaehr 30 Fotos von der Harbour Bridge und dem Opera House von den verschiedensten Standorten) bin schon nett am Stadtstrand von Sydney gewesen und ein wenig an der Kueste entlang gelaufen, war shoppen und natuerlich schon ordentlich feiern. Die nette (und gutaussehend) Babsi hat mir gestern ihren Lieblingsclub gezeigt. war sehr cool+ total tolle musik> new indie.
Und ratet mal mit wem ich heute telefoniert habe> mit Britta und sie ist auch in Sydney, d.h. ich treff mich morgen auf ein Bier mit ihr. Haette nicht gedacht, dass wir uns noch ein 2. Mal in Australien treffen.
Euch allen einen schoenen 2. Advent
Liebe Gruesse
Nicole
12/12/06
Der letzte Tag in Sydney und somit auch der letzte Tag in Australien. Hatte einen sehr netten Abschluss hier erstmal hab ich ausgeschlafen und schoen gefruehstueckt und danach Tasche gepackt und so. Nachmittags habe ich mich mit Babsi getroffen und wir sind mit ihren Mitbewohnern ins 3D Kino, so richtig nett mit Popcorn und allem. Dann Kaffee trinken und noch ein wenig durch die Gegend spaziert und spaeter zum Essen in "Babsis" Pizzzeria und danach sind wir noch auf ein Glas Wein in den Sydney Skytower. Ne total coole Aussicht dort allerdings habe ich fuer 2 Glaeser Wein 28 $ gezahlt( ca 20 Euro)Nicht schlecht,haeh ? Aber man lebt ja nur 1*
Alles Liebe
Nicole



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung